2009
24.08

Kreuzbandersatzplastik

Funktion

Das vordere Kreuzband ist eine wichtige Bandstruktur zur Stabilisierung des Kniegelenkes besonders in sehr bewegungsintensiven Phasen. Zum Riß des Kreuzbandes kommt es deshalb  häufig beim Fußball und alpinen Wintersportarten.

Behandlung

Möchte der Betroffene zukünftig keine kniebelastenden Sportarten ausführen oder hat auch im Berufsalltag keine unebenen Wege, Gerüste oder Leitern zu begehen, kann auch eine Behandlung ohne Bandersatz erfolgen. Dabei ist aber immer zu erklären, dass eine zurückbleibende Instabilität des Gelenkes zu einem schnelleren Verschleiß des Gelenkknorpels führt und auch viel häufiger Meniskusschäden auftreten, die zu einer Kniegelenksarthrose führen.  Diese Veränderungen sind dann meist nicht mehr rückgängig zu machen. Deshalb ist in den meisten Fällen eine Kreuzbandersatzplastik zu empfehlen.

Operation Variante 1

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Ersatzband in der Funktion des vorderen Kreuzbandes zu schaffen. Eine Möglichkeit besteht in der Verwendung eines Teiles der eigenen kräftigen Kniescheibensehne vom gleichen Kniegelenk, die sogenannte Patellarsehnenplastik. Die Befestigung im Knochen kann mit selbstauflösenden Schrauben oder Stiften erfolgen, aber auch nur in einer sog. Presstechnik ohne weitere Implantate erfolgen. Über die entsprechende Vorgehensweise beraten wir Sie individuell.

Kreuzbandersatz mit Patellasehne

Operation Variante 2

Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von Sehnen aus dem Oberschenkel, die sogenannte Semitendinosus – Gracilis – Sehnenplastik. Der Körper kann diese Sehnenfunktion ersetzen, so dass für die Funktion des Beines kein Nachteil entsteht.

Das Band ( ein 4fach – Bündel ) wird in einer arthroskopischen Technik, also mit nur sehr kleiner Schnittführung, genau in die Position des verletzten Bandes gebracht. Die Befestigung im Knochen erfolgt mit 2 Spezial -Schrauben , die der Körper selbst auflöst und die deshalb nicht mehr entfernt werden müssen.

Die Operation wird im Rahmen eines stationären Aufenthaltes in Vollnarkose oder Rückenmarksnarkose durchgeführt.

Semitendinosus - Transplantat

Nachbehandlung

Unmittelbar nach der Operation wird eine Spezialschiene angelegt, die in der weiteren Behandlung ein festgelegtes Bewegungsausmaß erlaubt. Der Krankenhausaufenthalt dauert 3-4  Tage. Die Nachbehandlung umfasst Krankengymnastik, Muskeltraining und Gehschulung nach einem festgelegten Übungsprotokoll, welches Sie nach der Operation für sich und den Physiotherapeuten erhalten. Insgesamt dauert die Nachsorge ca. 8 Wochen. Die Rückkehr zu intensiver sportlicher Betätigung und Leistungssport dauert 6 -8 Monate. Die Aufnahme der beruflichen Tätigkeit ist abhängig von den körperlichen Anforderungen und liegt oft zwischen 6 – 14 Wochen.